Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | Kompetenzzentrum Demenz in SH

Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Menschen mit Demenz

Norderstedt (em) Erstmals laden die vier Norddeutschen Alzheimer Gesellschaften Hamburg, Mecklenburg- Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein gemeinsam zu einer Digitalen Fachwoche Demenz ein. Vom 17. bis zum 21.05.2021 werden jeweils von 15:00 bis 17:00 Uhr Vorträge, Beispiele aus der Praxis und Diskussionen präsentiert.

Die Corona-Viren und ihr Einfluss auf unser aller Leben ist das allgegenwärtige Thema dieser Zeit. Die Erfahrungen und die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf die Situation von Menschen mit Demenz wollen die Vertreter*innen der Alzheimer Gesellschaften, Angehörige und weitere Expert*innen mit den Teilnehmer*innen diskutieren. Der Fokus ist dabei vor allem zukunftsgerichtet: was können wir aus den bisherigen Erfahrungen lernen und wie sollten dadurch künftige Entscheidungen beeinflusst werden?

„Demenz macht an Landesgrenzen nicht Halt. Seit 2012 haben wir 3 länderübergreifende Fachtage organisiert. Diesmal können wir nicht vor Ort zusammenkommen, aber das eröffnet auch Chancen für eine ortsunabhängige Beteiligung im Netz. Die norddeutschen Alzheimer Gesellschaften freuen sich auf die vielen spannenden Themen und die neue Form der Begegnung.“, so Swen Staack, Vorstandsmitglied der Deutschen Alzheimer Gesellschaft.

Den Auftakt bilden am Montag, 17. Mai Grußworte von Sabine Jansen, Geschäftsführerin der Deutschen Alzheimer Gesellschaft e.V., Selbsthilfe Demenz und Vorträge zur Zukunft der Langzeitpflege und zu ethischen Fragen zu Corona und Demenz.

Am Dienstag geht es um die konkreten Herausforderungen und die Bewältigung der Pandemie vor Ort am Beispiel des Landkreises Goslar sowie in der sich anschließenden Diskussion.

Der Mittwoch steht unter der Fragestellung, was die Gesundheitspolitik aus der Corona-Pandemie gelernt hat. Dabei geht es um Erfahrungen und innovative Ideen aus der Tagespflege und ihrer Bedeutung als ambulantes Angebot.

Einblicke in neue digitale Ansätze für die Beratung und Unterstützung von pflegenden Angehörigen bietet der Donnerstag.

Am Freitag stellen die Alzheimer Gesellschaften vor, welche digitalen Möglichkeiten sie in Corona- Zeiten umgesetzt haben und es wird ein Blick auf die Nationale Demenzstrategie geworfen.

Das genaue Programm finden Sie auf den Webseiten der jeweiligen Landesverbände – z.B. unter www.alzheimer-mv.de. Eine Anmeldung für alle oder einzelne Tage ist bis zum 12.05. unter Kompetenzzentrum@alzheimer-mv.de möglich. Technische Hinweise und der Einwahllink (Zoom) werden mit der Anmeldebestätigung verschickt. Die Veranstaltung ist kostenfrei, die Alzheimer Gesellschaften freuen sich aber über eine Spende.

Foto:© Adobe Stock

norderstedt Kompetenzzentrum Demenz in SH
Navigation
Termine heute