Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | Kulturwerk

Zuhören! Mitsingen! Schunkeln! Genießen!

Norderstedt (em) Im Rahmen des Norderstedter Kultursommers präsentieren die Mehrzwecksäle Norderstedt und das Amt für Bildung und Kultur der Stadt Norderstedt den Shantychor Moorbekschipper Norderstedt am Sonntag, 25. Juli um 15 Uhr im Innenhof des Kulturwerks.

Ein Shantychor muss her! Das war die Initiative einer sangesfreudigen Schar frohgelaunter
Männer zur Gründung eines Shantychors im August 2006 in Norderstedt. Durch Norderstedt
fließt die Moorbek, die sich auf ihrem Weg mit anderen Wasserläufen vereinigt in die Elbe
ergießt. Die Nähe zu Meer und Wind erklärt die Liebe zur Hafen- und Seefahrerromantik und
den Entschluss, an diesem Ort einen Shantychor zu gründen. Über seinen Namen waren sich
die Gründungsmitglieder dann schnell einig - aus „Moorbek“ und mit einem Augenzwinkern
aus „Schipper“ wurde schnell der Shantychor Moorbekschipper Norderstedt.

Fröhlich maritime Stimmung bei unseren Zuhörern zu verbreiten, das ist das Hauptanliegen
unseres Chores. Wir präsentieren Lieder, die von Fern- und Heimweh, von der Freiheit, aber
auch vom rauen Leben auf See berichten. Ferne Länder und Häfen in aller Welt, natürlich
besonders unsere Heimat hier im Norden und der Hamburger Hafen stehen im Fokus unserer
musikalischen Darbietungen sowohl bei privaten und geschäftlichen Feiern als auch vor
öffentlichem Publikum.

Der Chor probt allwöchentlich im Clubhaus des FC „Eintracht Norderstedt e.V. in der
Ochsenzoller Str. unter professioneller Leitung von Cora Satori. Sie erfreut sich bei unseren
Auftritten durch ihre quirlige temperamentvolle Art stets großer Beliebtheit.
Der Chor hat etwas mehr als 50 Mitglieder. Neben der musikalischen Leiterin bilden drei
Akkordeonspielerinnen die weibliche Liga in dem ansonsten rein männlich besetzten Chor.
Dazu gehören ein weiterer Akkordeonspieler, drei Gitarrenspieler und zwei Aktive an der
Percussion. Unter den Sängern gibt es auch Vorsänger, die für ihre jeweiligen Rollen passend
ausgewählt worden sind. Der Chorgesang wird in der Regel dreistimmig vorgetragen.
Die junggebliebenen Sänger und Instrumentalisten, die durchweg alle mit einer sehr
langjährigen Lebenserfahrung ausgestattet sind, treten ehrenamtlich auf und bringen dafür
ihre große Freude an Spiel und Gesang mit. Ihr Lohn ist nicht selten ein großer Applaus der
Zuhörer.

Der Shanty hat seinen Ursprung auf den Hochseeseglern. Dort wurde er bei der Arbeit an Bord
vom Vorsänger – dem Shantyman – und den Matrosen gesungen. Bei uns müssen Sie nicht
arbeiten, dürfen aber gern mitsingen und mitschunkeln.

Sonntag | 25. Juli | 15 Uhr
Norderstedt - Innenhof des Kulturwerks


Der Eintritt beträgt 2 Euro an der Tages- bzw. Abendkasse. Die Gäste können gern so
viel zahlen, wie ihnen die Veranstaltung wert ist. Einlass ist immer eine Stunde vor Beginn.

Foto: Moorbekschipper

norderstedt Kulturwerk
Navigation
Termine heute