Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | Norderstedt Marketing

€ eSports ist Thema beim Digitalen Stresstest am 3. März

Norderstedt (em) Jeder zweite Deutsche weiß, was eSport ist. 34 Millionen spielen regelmäßig Computerspiele und 10 Millionen Gamer würden sich in einem Verein engagieren. Aber wie viel Sport steckt in Gaming und mit welchen Risiken sind Video- und Computerspiele verbunden?

Das Massenphänomen eSport
Aus den einst privat organisierten LAN-Partys sind internationale Turniere mit Preisgeldern im zweistelligen Millionenbereich geworden. Das Turnier der Electronic Sports League (ESL) im letzten Oktober in Hamburg zog tausende Besucher in die Barclaycard Arena, Millionen schauten online zu. Weltweit 135 Milliarden Euro Jahresumsatz machen eSport zu einem hochinteressanten Markt für finanzstarke Sponsoren.

Wie viel Sport steckt in Gaming bzw. eSport?
50 Länder weltweit erkennen eSports als Sport an. Seit 2018 steht die Anerkennung des eSports im Koalitionsvertrag und die schleswig-holsteinische Landesregierung hat 2019 zur Förderung kommunaler eSport-Häuser 500.000 Euro bereitgestellt. Bundesweit etablieren immer mehr traditionell ausgerichtete Sportvereine eSport-Einheiten. Der Deutsche Olympische Sportbund jedoch verneint die Frage bis heute mit Verweis auf die zu geringe Körperlichkeit, obwohl Sportwissenschaftler Reaktionszeiten, Herzfrequenz und Auge-Hand-Koordination mit traditionellen Sportarten vergleichen.

Das Spiel mit der Sucht
Eine Studie der DAK ordnet eine halbe Million Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren der Gruppe der „Risiko-Gamer“ zu, die häufiger in der Schule fehlen, mehr emotionale Probleme haben und deutlich mehr Geld für Computerspiele ausgeben. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat die Sucht nach Videospielen im Mai 2019 offiziell als mentale Krankheit klassifiziert. Doch wann wird das Spiel zur Sucht?

Beim ersten Digitalen Stresstest 2020 gehen renommierte Experten sowie ein amtierender Weltmeister den Chancen und Risiken des eSports unter Leitung von noa4-Moderator Michael Eggert auf den Grund:

Unser Expert/innen-Panel
Mohammed „MoAuba“ Harkous, eSport-Profi und FIFA-Weltmeister 2019, stand früher selbst als Stürmer auf dem Fußballplatz. Bereits kurz nach seinem Schulabschluss gewann er seinen ersten Championstitel.

Marleen Groß, Projektleiterin eSports des Hamburger Sport-Vereins, hat das Pilotprojekt HSV eSports von Beginn an aufgebaut. Ihr ist wichtig, dass HSV eSports die Nähe zum Kernprodukt Fußball behält und die eSportler die emotionale, den HSV prägende, Verbindung zu Hamburg leben.

Dr. Christopher Grieben, Arbeitsgruppenleiter eSport der Deutschen Sporthochschule Köln hat in Tests mit Fußballprofis herausgefunden, dass die Ausdauerleistungsfähigkeit bei den eSportlern im Normbereich liegt.

Oliver Jankowski vom Kinder- und Jugendbeirat der Stadt Norderstedt sieht im eSport die Chance, den Teamgeist zu stärken und Kinder und Jugendliche zu ermutigen, in einem Team statt alleine zu Hause zu spielen.

Ria Lissinna von der Aktion Kinder- und Jugendschutz Schleswig-Holstein e.V. setzt sich dafür ein, dass sowohl bei Großveranstaltungen als auch beim Training den Ansprüchen des gesetzlichen Jugendmedienschutz genügen und die kritischen Potentiale von Computerspielen deutlich gemacht werden.

Digitaler Stresstest, Veranstaltungsreihe zu Digitalisierung und Konnektivität
Konnektivität ist die vollständige Neuorganisation der Welt.
Die Welt wird vernetzt. Das Leben digitalisiert sich. Im Internet der Dinge kommunizieren Menschen mit Menschen, Menschen mit Maschinen und Maschinen mit Maschinen. Dieser scheinbar technische Wandel ist in Wahrheit ein gesamtgesellschaftlicher. Industrie, Finanzierung, Währung, Gesundheit, Kriminalität und Soziale Netze sind nur beispielhafte Bereiche, die sich gravierend verändern werden. Der Digitale Stresstest, die Veranstaltungsreihe zu Digitalisierung und Konnektivität, lädt Sie ein, sich zu informieren und zu diskutieren. Branchenexperten und Spezialisten nehmen Sie mit auf die Reise der Digitalisierung und zeigen die Chancen und Risiken.

Wann?
3. März, Kulturwerk am See in Norderstedt
Dreimal jährlich von 18.30 bis ca. 21 Uhr

Wer?
Jeder ist herzlich eingeladen teilzunehmen.

Mit wem?
Branchenexperten und Spezialisten für einzelne Teilbereiche der Digitalisierung nehmen Sie mit auf eine spannende Reise zu den verschiedensten Themen.

Warum?
Informieren Sie sich, diskutieren Sie mit uns und den Referenten. Wir unterstützen Sie dabei, Chancen und Risiken der Digitalisierung beurteilen zu können, Ihren Nutzen in den verschiedenen Bereichen zu finden und sich in der digitalen Welt zu bewegen.

Was kostet es?
Die Teilnahme ist kostenfrei.

Anmeldung
Für die jeweilig aktuelle Veranstaltung können Sie sich online anmelden: www.wilhelm-tel.de/privatkunden/service/aktuelles/digitaler-stresstest/formular/

norderstedt Norderstedt Marketing
Norderstedt Marketing e.V.
Norderstedt Marketing e.V.
Stormarnstr. 34
22844 Norderstedt
Tel.: 0 40 - 357 796 30
info (at) norderstedt-marketing.de
www.norderstedt-marketing.de
Weitere Artikel lesen
Navigation
Termine heute