Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | Norderstedt

Steinwurf auf AKN – Zugführer verhindert Schlimmeres!

Norderstedt (em) Am Donnerstag, 6. Februar, ist es in Norderstedt zu einem Steinwurf in Richtung eines Zuges gekommen. Der Lokführer konnte eine Beschädigung der Bahn durch eine Notbremsung verhindern. Der Täter flüchtete.

Kurz vor 13 Uhr wurde der Polizei mitgeteilt, dass eine Person im Bereich Kothla-Järve-Straße einen Stein in Richtung eines Zuges geworfen habe. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen befuhr ein Zug die Gleise im Bereich der Bahnunterführung Kothla-Järve-Straße. Auf der Brücke befand sich eine unbekannte Person, die offenbar einen Stein auf die Bahn werfen wollte. Der Lokführer bremste daraufhin den Zug ab und konnte einen Einschlag des Steines auf den Zug verhindern.

Der Täter flüchtete anschließend in Richtung Schleswig-Holstein-Straße. Die Polizei leitete sofort eine groß angelegte Fahndung ein. Hierbei kamen auch ein Polizeihubschrauber sowie Diensthunde zum Einsatz. Bisher führte die Fahndung nicht zum Erfolg. Bereits um 16:27 Uhr am Vorabend legten Unbekannte an der gleichen Stelle einen Stein auf die Gleise. Der Lokführer konnte zu dieser Zeit noch 3 Personen flüchten sehen und den Stein selbstständig von den Gleisen räumen.

Die Kriminalpolizei Norderstedt hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter der Telefonnummer 040-528060 zu melden.

Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg

norderstedt Norderstedt
Navigation
Termine heute