Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | Norderstedter Bank

€ 18. Norderstedter Neujahrskonzert

Norderstedt (em/tk) „Musikalisch beschwingt ins Neue Jahr“ – das ist das Motto des Neujahrskonzertes 2017. Am Freitag, 13. Januar, um 19.30 Uhr, laden der Rotary Club Norderstedt und die städtische Musikschule zum 18. Norderstedter Neujahrskonzert in die TriBühne Norderstedt ein.

Auch Musical-Freunde kommen auf ihre Kosten. Das Gymnasium Harksheide hat aus Zuwendungen aus den Neujahrskonzerten 2014 und 2015 das Projekt „Musik- Tanz-Szene“ initiiert. Circa 20 Mitwirkende zeigen zu Beginn des Konzertes einen Ausschnitt aus der sehr erfolgreichen Inszenierung „Peter Pan“.

Berühmter Besuch!
Doch auch Profis aus dem Bereich „Musical“ werden zu bewundern sein. Shari Lynn Stewen, die in Norderstedt zur Schule gegangen ist und an der Joop van den Ende Musical Academy ihre Ausbildung erhalten hat, freut sich, mit ihrem Bühnenpartner Johannes Kiesler mit Ausschnitten an ihrer alten Wirkungsstätte aufzutreten und Kostproben aus Musicals zu präsentieren. Das Norderstedter Sinfonieorchester präsentiert unter der Leitung von Frank Engelke dann zunächst die „Jazz-Suite Nr. 2“ von Dimitri Schostakowitsch.

Die „13“ am 13. Januar
Nach der Pause steht die Zahl 13 im Mittelpunkt. Zu hören sein werden Ausschnitte aus den 13. Sinfonien von Mozart und Haydn, bevor sich das Orchester mit der Filmmusik zu Apollo 13 in die Weiten des Weltraums begibt. Mit der „Czechen-Polka“ (opus 13) von Johann Strauss Sohn und dem „Trifolien-Walzer“, einem Gemeinschaftswerk der drei Strauss-Brüder (Eduard, Josef und Johann) endet der offizielle Teil des 18. Norderstedter Neujahrskonzertes. Als Zugabe versprechen die Musiker des Norderstedter Sinfonieorchesters eine absolute Rarität. Der Eintritt kostet zwischen 12 und 29 Euro, Schüler zahlen ermäßigt zwischen 6 und 14,50 Euro.

Foto: Das Neujahrskonzert der Norderstedter Musikschule ist seit Jahren ein fester Bestandteil im Veranstaltungskalender der Stadt.

norderstedt Norderstedter Bank
Volksbank Raiffeisenbank eG
Volksbank Raiffeisenbank eG
Breite Straße 7
25524 Itzehoe
Tel.: 0 48 21 / 601-0
info (at) vriz.de
www.vriz.de
Weitere Artikel lesen
Navigation
Termine heute