Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | Polizei

Polizisten zogen betrunkenen Fahrer aus dem Verkehr

Norderstedt (em) Montagnacht, gegen 2.35 Uhr, befuhr eine Polizeistreife die Poppenbüttler Straße. Hier fiel ihnen ein Opel Vectra auf, der in den Langenharmer Weg weiterfuhr. Die Beamten entschlossen sich, den Fahrzeugführer zu kontrollieren und setzten das Zeichen „STOP-Polizei“.

Nachdem sie zusätzlich auch noch mit Lichtzeichen auf sich aufmerksam machten, hielt der Opelfahrer schließlich am Fahrbahnrand an. Während der folgenden Verkehrskontrolle wurde Atemalkoholgeruch bei dem 33 Jahre alten Norderstedter festgestellt. Der 33-Jährige gab an, nur ein Bier getrunken zu haben. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab jedoch einen Wert von 1,14 Promille. Die Polizisten belehrten den Opelfahrer und nahmen ihn zwecks Blutprobenentnahme mit zur Dienststelle. Der Führerschein des 33-Jährigen wurde beschlagnahmt und eine Strafanzeige gefertigt. Nachdem er nochmals ausdrücklich darauf hingewiesen wurde, dass er von nun an keine Fahrzeuge mehr im öffentlichen Verkehr fahren darf, wurde er entlassen.

Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Navigation
Termine heute