Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Wir verwenden ausschließlich technisch notwendige Cookies auf unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | Polizei

Hund überfahren - Polizei bittet um Zeugenhinweise

Norderstedt (em) Bereits am Freitag, 18. November, ist es zu einem Unfall gekommen, bei dem ein Hund überfahren wurde.

Aufgrund des derzeitigen Ermittlungsstandes sucht die Polizei nun Zeugen. Gegen 18 Uhr ging ein 46-jähriger Mann aus Norderstedt in der Marommer Straße spazieren. An der Überquerungshilfe in Höhe der Marommer Straße 3 wollte der Mann mit seinem Hund die Straße überqueren. Hierbei wurde sein Jack Russel Tibet Terrier Mischling von einem Fahrzeug tödlich erfasst. Der Fahrer des möglicherweise dunkelblauen Vans setzte seine Fahrt fort. Den Unfall sollen mehrere Personen beobachtet haben. Die Polizei Norderstedt-Mitte hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet die Personen, die den Unfall gesehen haben, sich unter 0 40 / 535 36 20 zu melden.

Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Veröffentlicht am 25.11.2016
Navigation