Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | Solarzentrum Norderstedt

1. Photovoltaik-Spaziergang in Kaltenkirchen ein Erfolg

norderstedt Solarzentrum Norderstedt
Norderstedt (em) Am 18. August trafen sich ein Dutzend interessierte Bürgerinnen und Bürger in Kaltenkirchen, um in entspannter Atmosphäre mehr über die Möglichkeiten einer Stromerzeugung allein durch die Kraft der Sonne zu erfahren. Es schien so, als hätte die Sonne davon gehört und wollte ihre ganze Kraft beweisen, indem sie die Gruppe mit strahlendem Sonnenschein begleitete.

Wenn man bedenkt, dass die Sonne jeden Tag das 3,8-fache des weltweiten Energieverbrauches deckt, liegt es nahe, diese Form der umweltschonenden Energiequelle zu nutzen. Das sieht auch Hartwig Lindemann aus Kaltenkirchen so, der sich vor zwei Jahren für eine eigene Photovoltaik-Anlage auf seinem Dach entschieden hat und die Idee zu diesem Spaziergang hatte.

Insgesamt vier Photovoltaik-Anlagen wurden auf dem ca. einstündigen Rundgang in der Gemeinde gezeigt und erklärt. Die Teilnehmer hatten viele Fragen, die Herr Lindemann und der Leiter des Solarzentrums Norderstedt Thomas Leidreiter anschaulich beantworteten und zudem aufklärten, dass Photovoltaik nachweislich den Strompreis senkt und nicht erhöht, wie man es von den Energieversorgern und Politikern immer wieder hört.

Zum Abschluss ging auf die Terasse des „Seven Diner's“, wo es einen Solarstromspeicher zum Anfassen, weiteres Informationsmaterial und einen Elektroroller zum Probefahren gab. Denn Herrn Lindemann ist es auch wichtig, den Bürgern zu zeigen, dass man das Thema Elektromobilität bedenkt und durch einen Stromspeicher auch nachts den am Tage produzierten Strom selbst nutzen und sich somit unabhängig von den Energieversorgern und deren Preispolitik machen kann.

Auf die Frage einer Teilnehmerin was man machen kann, wenn man kein eigenes Dach besitzt, ist die Antwort: „Bürgersolaranlagen“ wie sie zum Beispiel in Henstedt-Ulzburg und Bad Bramstedt erfolgreich umgesetzt wurden oder Energiegenossenschaften (nähere Informationen unter: www.sonnenkraftwerk-hu.de, www.sonnenkraftwerk-bb.de oder www.solarzentrum-norderstedt.de).

Weil das Feedback aller Teilnehmer sehr positiv war, wird es im Frühjahr 2013 einen zweiten Photovoltaik-Spaziergang geben.
  • solarzentrum-stadtmagazin-01.jpg
  • solarzentrum-stadtmagazin-02.jpg
  • solarzentrum-stadtmagazin-03.jpg
  • solarzentrum-stadtmagazin-04.jpg
  • solarzentrum-stadtmagazin-05.jpg
  • solarzentrum-stadtmagazin-06.jpg
Solarteam Nord GmbH
Solarteam Nord GmbH
Rugenbarg 45
22848 Norderstedt
Tel.: 040 325 990 12-0
info (at) solarteam-nord.de
www.solarteam-nord.de
Weitere Artikel lesen
Navigation
Termine heute