Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | Solarzentrum Norderstedt

€ Jetzt informieren: Energiesparabend am 13. November

Norderstedt (em) Seit dem 15. August 2012 bekommen Hausbesitzer, die ihre alte Heizungsanlage durch ein Solarheizsystem ersetzen, mindestens 2.000 Euro Förderung. Das ist für Modernisierer in Einfamilienhäusern ein Plus von 27 Prozent gegenüber der bisherigen Zulage. Der Solarheizsystemhersteller Solvis weist darauf hin, dass die neuen Fördersätze für alle Anträge gelten, die seit dem Stichtag 15. August eingehen.

Für einen neuen Brennwertkessel mit solarer Heizungsunterstützung beträgt die staatliche Förderung ab dem 15. August mindestens 2.000 Euro. Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (www.bafa.de) zahlt eine Prämie von 500 Euro für den Ersatz eines alten Heizkessels sowie von 1.500 Euro für die Montage von mindestens neun Quadratmetern Solarkollektoren. Bisher erhielten Modernisierer, die in ihrem Einfamilienhaus ein modernes Heizsystem mit zwölf Quadratmetern Kollektorfläche installieren ließen, eine Förderung in Höhe von 1.580 Euro, also 420 Euro weniger. Für die Kombination mit einem Pelletkessel erhalten Hausbesitzer jetzt sogar mindestens 4.900 Euro. „In deutschen Einfamilienhäusern stehen sieben Millionen Heizungsanlagen, die technisch veraltet sind und dringend saniert werden müssen“, erklärt Helmut Jäger, Vorstand des Bundesverbandes Solarwirtschaft für den Bereich Solarwärme und Geschäftsführer des Heizsystemherstellers Solvis, Braunschweig (www.solvis.de).

„Angesichts steigender Öl- und Gaspreise können Hausbesitzer jetzt die erhöhte Förderung nutzen und sich für eine dauerhafte Heizkostensenkung entscheiden.“ So erreicht der Solarheizkessel „SolvisMax“, der von Stiftung Warentest als Testsieger ausgezeichnet wurde, Verbrauchssenkungen von bis zu 50 Prozent nach einer Modernisierung. Den Antrag auf die Förderung reichen Hausbesitzer zusammen mit der Handwerkerrechnung bei der BAFA ein. Trifft der Antrag des Modernisierers ab dem 15. August ein, gelten die neuen Fördersätze. Aus diesem Anlass veranstaltet das Solarteam Nord am Dienstag, 13. November, um 18.30 Uhr einen Infoabend im Solarzentrum in Norderstedt, Rugenbarg 45. Aufgrund begrenzter Teilnehmerzahl wird um telefonische Anmeldung unter 040 / 32 59 90 13-0 gebeten.

norderstedt Solarzentrum Norderstedt
Solarteam Nord GmbH
Solarteam Nord GmbH
Rugenbarg 45
22848 Norderstedt
Tel.: 040 325 990 12-0
info (at) solarteam-nord.de
www.solarteam-nord.de
Weitere Artikel lesen
Navigation
Termine heute