Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | SPD-Kreisverband Segeberg

€ Volle Unterstützung für das Projekt Notarzt-Hubschrauber

norderstedt SPD-Kreisverband Segeberg
Norderstedt (em) Die Norderstedter Landtagskandidatin Katrin Fedrowitz sowie der Pressesprecher der SPD Norderstedt, Thomas Jäger, informierten sich Ende Oktober vor Ort über die vielfältigen Aufgaben der gemeinnützigen Hilfs- organisation.

Im Rahmen einer Führung durch die Hauptverwaltung in Norderstedt bekamen die beiden SPD-Politiker einen umfassenden Einblick in die Fachbereiche des KBA e.V.. Dazu gehören neben den unterschiedlichen Bereichen der Verwaltung auch die Ausbildungsabteilung, der Hausnotruf, die rund-um-die-Uhr besetzte Service-Zentrale sowie die Rettungswache. Im anschließenden Gespräch erfuhren sie auch noch Details zu den übrigen Fachbereichen des KBA e.V.. Hierzu gehören der interne Krankentransport in der Asklepios Klinik St. Georg, der Blut- und Laborservice sowie die Einsatzzentrale und der Krankentransport in Hamburg. „Es ist schon beeindruckend, wie sich der KBA in den 26 Jahren seines Bestehens zu einem verlässlichen und innovativen Dienstleister im Gesundheitswesen entwickelt hat“, lobt Fedrowitz. „Insbesondere beeindruckt mich, dass der KBA mittlerweile Arbeitgeber von über 250 hoch qualifizierten Beschäftigten ist. Ich bin stolz darauf, dass der KBA seinen Sitz in Norderstedt hat und von hier aus neue Impulse für den Rettungsdienst in Schleswig- Holstein gibt.“

Großes Interesse zeigten Katrin Fedrowitz und Thomas Jäger auch an dem aktuellen Projekt des KBA: Dem Notarzt-Hubschrauber NEH „KUNO-SH 01“. Nachdem sie alle Informationen zu den Hintergründen und Absichten erhielten, überzeugten sie sich auch noch vor Ort an der Basis in Hartenholm von den Möglichkeiten des Notarzt-Hubschraubers. „Über 64 Einsätze in zweieinhalb Monaten alleine im Kreis Segeberg zeigen ganz deutlich, dass der Bedarf für so ein zukunftsweisendes Rettungsmittel als Ergänzung des Rettungssystems vorhanden ist. In jedem Fall müssen jetzt schnellstmöglich die notwendigen Gesetzesänderungen vorgenommen werden, damit der Notarzt-Hubschrauber zu einem festen und legitimen Bestandteil des Rettungsdienstes wird. Dafür werde ich mich bei der SPD-Landtagsfraktion stark machen.“

SPD-NET-SH
c/o SPD-Kreisverband Segeberg

Ochsenzoller Str. 116
22848 Norderstedt
Tel.: 040 - 523 52 02
norderstedt@spd-segeberg.de

norderstedt SPD-Kreisverband Segeberg
SPD-Kreisverband Segeberg
SPD-NET-SH
c/o SPD-Kreisverband Segeberg
Ochsenzoller Str. 116
22848 Norderstedt
Tel.: 040 - 523 52 02
info (at) spd-net-sh.de
www.spd-net-sh.de
Weitere Artikel lesen
Navigation
Termine heute