Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | Stadt Norderstedt

Eröffnung „iNTERPUNKT“

Norderstedt (em) Die neue Norderstedter Beratungsstelle für Migrantinnen und Migranten wurde am Freitag, 21. Februar, von Anette Reinders, Sozialdezernentin und Erste Stadträtin, und Heide Kröger, Integrationsbeauftragte der Stadt Norderstedt, feierlich eröffnet.

„iNTERPUNKT“ dient ab sofort als zentrale Anlaufstelle rund um die Themen Migration und Integration. Mit der Einrichtung an der Rathausallee 72 erweitert die Stadt ihr umfassendes Beratungsnetzwerk und passt die Betreuung von Geflüchteten an die veränderten Bedürfnisse an.

„Die Phase des „Ankommens“ ist vorbei. Die in den vergangenen Jahren nach Norderstedt gekommenen Geflüchteten sind in vielen Fällen bereits gut integriert, was auch der weltoffenen Haltung der Norderstedter Bürgerinnen und Bürger zu verdanken ist. Nun geht die Stadt Norderstedt einen neuen Weg in der Beratung von Menschen mit Migrationshintergrund“ betont Stadträtin Anette Reinders.

Zukünftig werden Geflüchtete in Einzelfallfragen nicht mehr in den Unterkünften, sondern bei „iNTERPUNKT“ beraten. Die zukünftige Betreuung zu den Schwerpunkten „Gestaltung des Zusammenlebens“ und Partizipation wird weiterhin in den Unterkünften stattfinden. Ziel der Neustrukturierung ist es, die Menschen, die in den 14 kommunalen Unterkünften leben, bei der selbstständigen Gestaltung ihres Lebens zielführender zu unterstützen.

Die neue Beratungsstelle ist in Zusammenarbeit mit dem Diakonischen Werk Hamburg-West/ Südholstein, dem AWO Landesverband S-H e. V. und dem Caritasverband für das Erzbistum Hamburg e. V. entstanden. Die drei Träger haben in der Beratungsstelle von „iNTERPUNKT“ zudem Büros für die Migrationsberatung eingerichtet, um ein attraktives Beratungsangebot anbieten zu können. Neben Neuzugezogenen finden daher auch bereits länger in Norderstedt wohnende Einwohnerinnen und Einwohner mit Migrationshintergrund professionelle Unterstützung in allen Lebenslagen.

Vor der Eröffnung wurden die Räumlichkeiten renoviert und an die Bedürfnisse einer Beratungsstelle angepasst. Der Grundriss wurde überarbeitet und mehrere neue Büroräume geschaffen, um die Privatsphäre der Hilfesuchenden bei der Beratung zu gewährleisten. Insgesamt arbeiten am neuen Standort sechs Beraterinnen und Berater.

„iNTERPUNKT – Beratungsstelle für Migrant:innen in Norderstedt“ bietet offene Sprechstunden montags von 12 bis 14 Uhr und 16 bis 18 Uhr sowie donnerstags von 10 bis 12 Uhr und 13 bis 16 Uhr. Für einen Termin außerhalb dieser Öffnungszeiten können sich Interessierte direkt an die Beratungsstelle wenden.

Foto: Norderstedts Erste Stadträtin Anette Reinders (links) bei der Eröffnung der Beratungsstelle „iNTERPUNKT“ mit Vertretern der drei Trägerverbände. Foto/Copyright: Stadt Norderstedt

norderstedt Stadt Norderstedt
Stadt Norderstedt
Stadt Norderstedt
Rathausallee 50
22846 Norderstedt
Tel.: 040 - 535 95 - 0
E-Mail: info (at) norderstedt.de
Web: www.norderstedt.de
Weitere Artikel lesen
Navigation
Termine heute