Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | Stadt Norderstedt

Betriebsamt appelliert: „Wertstoffinseln“ nicht vermüllen

Norderstedt (em) Die Stadt Norderstedt bittet die Bürgerinnen und Bürger, daran mitzuwirken, die „Wertstoffinseln“ im Stadtgebiet sauber und ordentlich zu halten. Obwohl Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Betriebsamtes diese Sammelplätze mit Containern für Altpapier, Altglas und Alttextilien täglich anfahren und reinigen, sind die „Wertstoffinseln“ teils vermüllt. Das Betriebsamt appelliert an die Norderstedterinnen und Norderstedter: Stellen oder legen Sie kein Glas, Elektroschrott, Sonderabfälle, Sperrmüll und insbesondere keine sperrigen Kartonagen neben die Sammelcontainer.

Solche Kartonagen, die nicht mehr in die Sammelcontainer passen, sowie kleine Mengen Sonderabfall können – als Ausnahmeregelung – zwecks fachgerechter Entsorgung zum Norderstedter Bauhof an der Friedrich-Ebert-Straße 76 gebracht werden.

Seit dem 8. April bietet die Stadt den Bürgerinnen und Bürgern Norderstedts auf dem Bauhof einen zeitlich befristeten Service zur Abgabe ihres Sperrmülls und ihrer Strauchwerkabfälle an. Damit soll die Zeit überbrückt werden, bis der Recyclinghof des Wege-Zweckverbands der Gemeinden des Kreises Segeberg (WZV) in Norderstedt ab dem 20. April wieder für die Öffentlichkeit zugänglich ist. Angeliefert werden können Sperrmüll und Strauchwerk sowie Kartonagen, Altpapier und kleine Mengen Sonderabfall. Bei der Abgabe von Sperrmüll und Strauchwerk müssen die Bürgerinnen und Bürger die vom Betriebsamt ausgegebenen Gutscheine vorweisen.

Der Service richtet sich ausschließlich an Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt Norderstedt. Es erfolgt daher eine Ausweiskontrolle vor Ort. Bezahlvorgänge sind am Bauhof nicht möglich.

Alle Anliefernden werden gebeten, auf die Einhaltung der geltenden Abstandsregeln angesichts der Corona-Pandemie zu achten. Anweisungen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bauhofs ist in diesem Zusammenhang unbedingt Folge zu leisten.

Die „Mobile Sammlung“ auf dem Bauhof findet vom 14. bis 17. April jeweils von 9 bis 15 Uhr statt. Am Sonnabend, 18. April, erfolgt die Sammlung von 7 bis 13 Uhr. Ab dem 20. April können die Abfälle wieder am Recyclinghof des WZV an der Oststraße in Norderstedt angeliefert werden.

norderstedt Stadt Norderstedt
Navigation
Termine heute