Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | Stadt Norderstedt

Das ist los im September in Norderstedt

Norderstedt (em) „Was für ein schönes Gefühl, nach einer gefühlten Ewigkeit kann ich Ihnen wieder mir gemeldete Veranstaltungshinweise für den Monat September 2020 zusenden“, so Katja Clausen aus dem Fachbereich Kultur und Museum der Stadt Norderstedt. Und im September ist einiges los in Norderstedt.

Mi., 2. September, 18 Uhr (Örtlichkeit wird nach Anmeldung bekanntgegeben!)
Clubabend einmal anders!

Wir treffen uns bei einem Mitglied im Garten zu einem Pottluck Büfett. Dieser Clubabend kann nur nach vorheriger Anmeldung besucht werden, also bei Interesse bitte anmelden. Auch unser Clubleben hat sich durch die Corona-Pandemie etwas verändert. Dieses Jahr werden keine Austausche durchgeführt. Unsere Planungen für 2021 stehen, es geht im Mai nach Cornwall, wir bekommen Gäste aus Belgien, der Türkei und Canada. Dafür suchen wir noch Gastgeber. Interessenten + Info: Jürgen Czischke, Tel.: 0 40 / 88 36 65 81 oder info@FriendshipForceNorderstedt.de Veranstalter: Friendship Force Norderstedt e.V.

So., 6. September, 19 Uhr Paul-Gerhardt-Gemeindezentrum, Altes Buckhörner Moor 16 – 18 Buschiaden – und andere Schmeicheleien
Wilhelm Busch ist zweifelsohne der Klassiker des Humors. Mit seinen Geschichten und Gedichten sorgt er für Lachen bei jung und alt. Das Publikum erwartet eine breite Auswahl von Hänschen Däumeling, Max und Moritz, Die Fliege bis zur Kritik des Herzens und vielem mehr. Hinter seinen Versen und Geschichten verbirgt sich sehr viel Philosophisches und Weltkluges. Die beiden Münchener Schauspieler Markus Maria Winkler und Jürgen Wegscheider stöberten in Buschs Schatztruhe und präsentieren Ausgewähltes aus seinem Schaffen. In schneller Folge servieren sie turbulente Geschichten, feinsinnige Verse und skurrile Pointen. Bitte beachten Sie: Begrenzte Platzzahl. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich! Tel.: 0 40 / 60 62 51 03 (AB), E-Mail: reservierung@kulturtreff-norderstedt.de Eintritt: 10 Euro
Veranstalter: Kulturtreff Norderstedt e.V.

So., 13. September, 15 Uhr Paul-Gerhardt-Gemeindezentrum, Altes Buckhörner Moor 16 – 18 Europas Schiffe müssen retten!
Tausende flüchtende Menschen fanden im Mittelmeer bereits den Tod und fast täglich kommen neue Opfer hinzu. Nie war die Flucht über die zentrale Mittelmeerroute so gefährlich wie heute. Die politische Strategie der europäischen Mitgliedsstaaten zielt auf die vermeintliche Bekämpfung von Fluchtursachen. Scheinbar sind damit flüchtende Menschen selbst gemeint. Sie hungern im Jemen, leiden auf den ägäischen Inseln oder ertrinken im Mittelmeer. Es fehlt der erkennbare, politische Wille, fliehenden Menschen zu helfen. Menschen, ob auf Flucht oder aus anderen Gründen, ertrinken zu lassen, bedeutet moralisches Versagen und ist durch nichts zu rechtfertigen. Sea-Eye e. V. ist eine zivile Hilfsorganisation, die sich 2015 gegründet hat, um dem Sterben im Mittelmeer nicht länger tatenlos zuzusehen. Mit ihrem Rettungsschiff ALAN KURDI sucht sie auf der tödlichsten Fluchtroute der Welt nach Menschen in Seenot und kämpft gegen den täglichen Verlust von Menschenleben auf See. Gorden Isler vom Verein Sea-Eye e.V. berichtet über die Seenotrettung auf dem Mittelmeer. Bitte beachten Sie: Begrenzte Platzzahl. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich! Tel.: 0 40 / 60 62 51 03 (AB), E-Mail: reservierung@kulturtreff-norderstedt.de
Veranstalter: Kulturtreff Norderstedt e.V.

So., 13. September, 16 und 18 Uhr Christuskirche Garstedt, Kirchenstr. 12 Konzert mit dem Kammerorchester „Nova Consonanza“
Das Kammerorchester Nova Consonanza ist wieder in der Christuskirche zu Gast. Coronabedingt wird das Orchester unter der Leitung von Thomas Mittelberger (nur) in Streichbesetzung Werke von Ludovico Viadana und Ralph Vaughan Williams spielen. Um in Corona-Zeiten Konzerte durchführen zu können, ist ein zusätzlicher logistischer Aufwand als Veranstalter und Aufführende, sowie gewisse Umständlichkeiten für das Publikum leider momentan unvermeidbar. Dies bedeutet im Einzelnen: Um ein größeres Publikum willkommen zu heißen, finden die Konzerte doppelt statt: um 16 und um 18 Uhr. Wir bitten um Anmeldung zu den Konzerten. Entweder per Email an fasang@emmaus-norderstedt.de oder in den Kirchenbüros. Ihre Anmeldungen werden von uns bestätigt! Sollten Sie ohne Anmeldung zu uns kommen, und wir noch freie Plätze haben, sind Sie uns natürlich auch willkommen! Die Konzerte werden nicht länger als 60 Minuten dauern und keine Bewirtungspause beinhalten. Die geltenden Hygienestandards müssen eingehalten werden! Der Eintritt ist frei, um eine Spende am Ausgang wird gebeten.
Veranstalter: Ev.-luth. Emmauskirchengemeinde Norderstedt

Mo., 14. September, 14 – 16.45 Uhr Kunsthaus Norderstedt, Glashüter Damm 262 Aquarellkurs: Farbe als Licht - Naturfarbe
Sommerfelder – nach Vorlagen. Sommerlicht und Sommerfarben werden nach Fotovorlagen oder eigenen Skizzen mit Aquarell gestaltet. Anfänger und Fortgeschrittene werden bei ihrer ausgewählten Komposition unterstützt. Material: Aquarellblock und Aquarellfarben.
Anmeldung/Info: Jolind Kaczmarz, Tel.: 0 40 / 522 49 10, E-Mail: jolindkaczmarz@wtnet.de
Kosten: 15 Euro
Veranstalter: Kunstkreis Norderstedt e.V.

Mo., 14. September, 19.30 Uhr Rathaus Norderstedt, Rathausallee 50 Ernst Ludwig Kirchner: „Outsider hier, Outsider da“
Vortrag im Rahmen der SE-Kulturtage 2020 von Dr. Thomas Carstensen. Ernst Ludwig Kirchner, berühmtester Maler der Künstlergemeinschaft „Die Brücke“, ist heute so etwas wie ein deutscher Staatskünstler. Sein monumentales Bild „Sonntag der Bergbauern“ hängt im Berliner Kanzleramt. Diesen Ritterschlag konnte er nicht mehr miterleben. Dabei hatte er alles darangesetzt, ein neuer König der deutschen Kunst zu werden. Gemalt mit heftigem Pinselstrich berichten seine Bilder sowohl vom sinnlichen Naturerlebnis als auch von Anonymität und Kälte der modernen Großstadt. Doch die Kunstkritik verspottete ihn zu seinen Lebzeiten als „Prinz Beinahe“. Letztlich ist er aber an der Welt gescheitert, weil er zu sensibel war. Er hat einmal geschrieben: „Künstler wird man aus Verzweiflung.“
Veranstalter: Kunstkreis Norderstedt e.V.

Di., 15. September, 19.30 Uhr TriBühne Norderstedt, Rathausallee 50 Cognito: Klavierabend mit Mirabelle Kajenjeri
Programm: F. Chopin, J. L. Fafchamps (belgischer Komponist des 21. Jahrhunderts), M. Balakirev, L. V. Beethoven Mirabelle Kajenjeri ist eine französische Pianistin und Geigerin, die 1998 in Kiew geboren wurde. Mit 5 Jahren begann sie in der Ukraine Klavier zu spielen. Im Alter von 8 Jahren zog ihre Familie nach Frankreich und sie setzte ihr Musikstudium am Conservatoire Roubaix fort. Mit siebzehn Jahren erhielt sie ihr Diplom (DNOP) mit den besten Ergebnissen. 2016 setzte Mirabelle ihr Studium am Königlichen Konservatorium von Brüssel fort, wo sie ihren Bachelor mit der höchsten Auszeichnung erhielt. Im Oktober 2019 wurde sie als Master an der renommierten Hochschule für Musik und Theater Hannover in der Klasse von Prof. Ewa Kupiec und Yi Lin Jiang zugelassen. Im Februar 2020 erhielt Mirabelle ein Stipendium der Yamaha Music Foundation of Europe und wurde als Teil des Stipendienprogramms LMN Yehudi Menuhin (Hannover) ausgewählt.
Eintritt: 19 Euro zzgl. Gebühren (bitte den genauen Vorverkaufsbeginn im TicketCorner erfragen)
Veranstalter: Mehrzwecksäle Norderstedt GmbH

Di., 15. September 2020, 19.30 Uhr Hauptbücherei Norderstedt-Mitte, Rathausallee 50 Lesung und Bildervortrag: Oliver Lück – Zeit als Ziel
Als sich Oliver Lück im Sommer 1996 sein erstes Auto kauft, einen Bulli, hat er kein Ziel, aber jede Menge Zeit. Der Journalist und Fotograf schaut sich um in Europa und beginnt Geschichten und Fotos zu sammeln – auch von Menschen, die wirklich etwas zu erzählen haben. Die Schützer des letzten Urwaldes, Straßenkinder in Nordirland, Chilibauern im Baskenland – bei allen Unterschieden gehören sie zusammen als Nachbarn, nicht nur geografisch, auch emotional. In seinem ersten Bildband hat Oliver Lück Begegnungen, Entdeckungen und Kurzgeschichten aus über 20 Jahren und fast 30 Ländern versammelt – ein Besuch bei Menschen und an Orten, die man in Europa nicht erwarten würde. Oliver Lück ist Journalist und Geschichtensammler, Buchautor und Fotograf – eine gute Mischung: In seinem Bildband nimmt er seine LeserInnen mit auf eine überraschende, teils abenteuerliche Reise. Europa ist wild. Europa ist weit. Europa ist Kult. Europa ist bunt. Oliver Lück nimmt sich viel Zeit, die Länder nebenan zu entdecken und ihre Menschen zu treffen. Sein Motto: Europa ohne Ende. Zeit als Ziel ist wie eine Schatztruhe – Oliver Lück hat sie mit Bildern und Geschichten gefüllt. Steigen Sie ein und fahren Sie ab … Eintritt: 8 Euro / bei Vorlage einer gültigen Büchereikarte 7 Euro (Vorverkauf ab 31.08. nur am Veranstaltungsort)
Veranstalter: Stadtbücherei Norderstedt

Mi., 16. September, 20 Uhr Ev.-luth. Falkenbergkirche, Kirchenplatz 1 Biblische Gespräche für Norderstedt
Brannte nicht unser Herz ...? - Stärkung und Gemeinschaft im Abendmahl. Die Biblischen Gespräche sind eine Veranstaltungsreihe für Suchende, Fragende, Neugierige und für alle, die etwas aus der Bibel lernen möchten. Sie sind das Angebot der Norderstedter Kirchen zum Stadtjubiläum. Ökumenisch gemacht, also in Zusammenarbeit von Christen aus verschiedenen Kirchen. Wir, Pastorinnen, Pastoren, Pastoralreferenten, haben Redewendungen und Sprichwörter aus der Bibel ausgesucht. Als Theologen und Seelsorger stellen wir sie im jeweiligen Zusammenhang vor und fragen nach der Bedeutung für heute. Was kann die Bibel mir persönlich sagen, in meinem alltäglichen Leben? Mit einem Impulsvortrag, mit Gesprächen in der Gruppe und der Möglichkeit, Fragen zu stellen sind die Abende auch methodisch vielfältig.
Veranstalter: Ev.-luth. Kirchengemeinde Harksheide

So., 20. September, 16 und 18 Uhr Paul-Gerhardt-Kirche, Altes Buckhörner Moor 16 – 18 Ouvertüren zu vier Händen
Ein vierhändiger Klavierabend mit Gerd Jordan und Paul Fasang. Ein Flügel, zwei Pianisten, vier Hände. In diesem Konzert zeige ich Ihnen zusammen mit meinem Freund und Kollegen Gerd Jordan, welche Freude, Kreativität und Ausdruck im Spiel „a quattro mani“ möglich sind. Beim Zusammenspiel kommt es vor allem auf den richtigen Atem an, denn die Übereinstimmung beim Anschlag muss sich von Künstler zu Künstler übertragen und somit auch aufs Publikum. Schließlich ist bei den gewählten Stücken eindrückliche Stimmung ausdrücklich erwünscht! Genießen Sie Ouvertüren gesetz für Klavier zu vier Händen von Wolfgang Amadeus Mozart, Ludwig van Beethoven, Gioachina Rossini und Carl Maria von Weber. Um in Corona-Zeiten Konzerte durchführen zu können, ist ein zusätzlicher logistischer Aufwand als Veranstalter und Aufführende, sowie gewisse Umständlichkeiten für das Publikum leider momentan unvermeidbar. Dies bedeutet im Einzelnen: Um ein größeres Publikum willkommen zu heißen, finden die Konzerte doppelt statt: um 16 und um 18 Uhr. Wir bitten um Anmeldung zu den Konzerten. Entweder per Email an fasang@emmaus-norderstedt.de oder in den Kirchenbüros. Ihre Anmeldungen werden von uns bestätigt! Sollten Sie ohne Anmeldung zu uns kommen, und wir noch freie Plätze haben, sind Sie uns natürlich auch willkommen! Die Konzerte werden nicht länger als 60 Minuten dauern und keine Bewirtungspause beinhalten. Die geltenden Hygienestandards müssen eingehalten werden! Der Eintritt ist frei, um eine Spende am Ausgang wird gebeten.
Veranstalter: Ev.-luth. Emmauskirchengemeinde Norderstedt

Sa., 26. September, 10 – 17 Uhr (weiterer Termin: 27. September) Kunsthaus Norderstedt, Glashütter Damm 262 Natur – Malerei + Collage
Natur und Kunst, bereits in der Zeit der Romantik floss das Thema Natur ganz elementar in die Malerei ein. In diesem Workshop setzen wir uns passend dazu mit Landschaft und allem was in ihr ist - z.B. Pflanzen, Tiere, Steine usw. - malerisch auseinander. In Erweiterung kann auch die Umwelt mit ihren großen Naturereignissen zur Auseinandersetzung des Bildes werden. Jeder bestimmt sein Thema bei der Bildgestaltung selber. Zeichnung, Foto, collagierende Elemente ergänzen die malerisch-technische Umsetzung. Grundlage ist die Acryltechnik. Weiter gehen wir in diesem Workshop auf Bildgestaltung-Elemente wie Komposition, Farbtheorie, Licht-Schatten-Regeln ein. Mitmachen können Anfänger und Erfahrene.
Info/Anmeldung: Marianne Hamrs-Metzger, Tel.: 01 73 / 644 14 39 oder 0 43 51 / 72 64 60
Kosten: 40 Euro pro Tag
Veranstalter: Malimu Kulturverein e.V.

Di., 29. September, 15 – 18 Uhr + 18 – 22 Uhr Kunsthaus Norderstedt, Glashüter Damm 262 Tag des Ateliers

Entdecke deine Fähigkeiten - für Kinder am Nachmittag und Erwachsene am Abend. In jedem steckt ein kleiner oder großer Künstler. Am 29. September 2020 wird es einen Schnuppertag bei Katharina Hansen-Gluschitz geben. Probieren Sie sich aus und schauen Sie selbst, wie es ist, wenn Sie Malen oder Zeichnen mit hochwertigen Acrylfarben, Buntstiften, Bleistift, Pastell- oder Ölkreiden oder probieren Sie die Technik des Aquarells aus. Das Thema wird eine Heidelandschaft sein, was mit den unterschiedlichen Medien umgesetzt werden kann. Wollten Sie schon lange Ihr eigenes Thema umsetzen? Dann ist auch das möglich.
Anmeldung: ab sofort telefonisch erbeten oder per E-Mail bei Katharina Hansen-Gluschitz, Tel.: 01 73 / 685 94 04, oder KHG@Kunstkreis-Norderstedt.de.
Kosten: Kinder 20 Euro, Erwachsene 27 Euro inkl. Material
Veranstalter: Kunstkreis Norderstedt e.V.

norderstedt Stadt Norderstedt
Stadt Norderstedt
Stadt Norderstedt
Rathausallee 50
22846 Norderstedt
Tel.: 040 - 535 95 - 0
E-Mail: info (at) norderstedt.de
Web: www.norderstedt.de
Weitere Artikel lesen
Navigation
Termine heute