Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | Stadt Norderstedt

„Glojenbarg zwischen Querpfad und Tarpenbekstraße“

Norderstedt (em) Ab Montag, 9. November, können sich die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Norderstedt im Rathaus über die Pläne zur Bebauung im Bebauungsplan-Gebiet Nr. 338 (Glojenbarg zwischen Querpfad und Tarpenbekstraße) informieren und Stellungnahmen abgeben. Die Pläne, inklusive dem Umweltbericht, sind bis zum 10. Dezember im Rathaus einzusehen – wegen der Corona-Pandemie aber ausschließlich nach telefonischer Anmeldung.

Für das Plangebiet vorgesehen ist die städtebauliche Weiterentwicklung des Quartiers. Dazu gehören die geplante Nachverdichtung durch Erhöhung des Maßes der baulichen Nutzung, die Sicherung von öffentlich gefördertem Wohnraum sowie die Verbesserung der Stellplatzsituation im Quartier. Der vorhandene Baumbestand soll gesichert werden.

Hinweis: Aufgrund der aktuellen Situation durch die Ausbreitung des Coronavirus SARS CoV-2 und der aus diesem Grunde angeordneten beschränkten Öffnung des Rathauses, ist eine Einsichtnahme der Unterlagen nur nach telefonischer Terminvereinbarung (Rufnummer 040 / 535 95 -285) auf dem Wandelgang vor Sitzungsräumen der Stadt Norderstedt möglich. Die Pläne sind auch im Internet unter www.norderstedt.de/bebauungsplan zu finden.

Über die Stellungnahmen der Bürgerinnen und Bürger wird die Stadtvertretung abschließend entscheiden.

norderstedt Stadt Norderstedt
Stadt Norderstedt
Stadt Norderstedt
Rathausallee 50
22846 Norderstedt
Tel.: 040 - 535 95 - 0
E-Mail: info (at) norderstedt.de
Web: www.norderstedt.de
Weitere Artikel lesen
Navigation
Termine heute