Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | Stadt Norderstedt

Über 10.500 Mal Anrufe auf der Nummer gegen Corona-Kummer

Norderstedt (em) Ins Leben gerufen wurde das „Bürgertelefon“ der Stadt Norderstedt, um den Menschen bei allen Fragen rund um die Corona-Pandemie und deren allgegenwärtige Folgen mit schnellem und unbürokratischem Rat zur Seite zu stehen. Innerhalb kürzester Zeit organisiert und gestartet, war das „Bürgertelefon“ als temporäre Hilfe im ersten sogenannten Lockdown gedacht.

Das war vor fast genau einem Jahr, als die Pandemie in Deutschland auf ihren ersten Höhepunkt zusteuerte – und das Provisorium ist eine Dauereinrichtung geworden.

Ein Jahr „Bürgertelefon“: Für die Mitarbeitenden um Ronny Zeller, der vor einem Jahr in enger Abstimmung mit Norderstedts Oberbürgermeisterin das Hilfsangebot für die Menschen der Stadt aus der Taufe gehoben hatte und das „Bürgertelefon“ seitdem federführend betreut, Gelegenheit, eine (Zwischen-)Bilanz zu ziehen. Bereits mehr als 10.500-mal wurde die Nummer gegen Corona-Kummer seit März 2020 angerufen. „In der Hochphase des ersten Lockdowns hatten wir bis zu 360 Anrufe täglich“, erinnert sich Ronny Zeller. Derzeit sind es im Schnitt rund 100, die das „Bürgertelefon“-Team erreichen, dass je nach Aufkommen mit zwei bis vier Mitarbeitenden besetzt ist.

Nach dem Auftakt im vorigen Jahr, hatten viele anderen Kommunen in Norderstedt angefragt, wie das „Bürgertelefon“ funktioniert; wie die Stadt dieses zusätzliche Hilfsangebot organisiert. Seit dem 11. Januar 2021 wird auch ein Teil der Anrufe, die die „Corona-Hotline“ des Kreises Segeberg erreichen, vom Norderstedter „Bürgertelefon“ abgearbeitet. Die Stadt hatte von sich aus dem Kreis Unterstützung angeboten.

„Ein Jahr Bürgertelefon wegen Corona – das ist ein `Jubiläum, auf das wir alle sicherlich liebend gerne verzichtet hätten“, sagt Oberbürgermeisterin Elke Christina Roeder. „Aber wir sind weiterhin mitten in der Pandemie, und wir merken, wie gut dieses Angebot weiterhin angenommen wird, wie wichtig es also für die Menschen ist.“ Die Verwaltungschefin überraschte das „Bürgertelefon“-Team mit einer ganz besonderen Torte.

Das Bürgertelefon der Stadt Norderstedt ist täglich von 8 bis 18 Uhr erreichbar. Die Rufnummer lautet 040/ 535 95 658.

norderstedt Stadt Norderstedt
Navigation
Termine heute