Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | Stadt Norderstedt

Bürgerbeteiligung zum B-Plan Ulzburger Straße/Rüsternweg

Norderstedt (em) Die Stadt Norderstedt hat die Bürgerbeteiligung zum Bebauungsplan Nr. 314 „Ulzburger Straße / Rüsternweg“ gestartet. Bis zum 13. August können sich Bürgerinnen und Bürger der Stadt Norderstedt im Rathaus die Pläne zur Bebauung an der Ulzburger Straße, südlich der Vitalia-Klinik und nördlich des Rüsternwegs anschauen.

In diesem Zeitraum können Stellungnahmen abgeben werden. Die Pläne hängen im Rathaus (2. Stockwerk / Raum 206) aus. Zur Einsicht ist eine vorherige Terminvereinbarung erforderlich unter Telefon 040/ 535 95 -207 beziehungsweise -285.

Mit dem geplanten Bauvorhaben sollen auf der bislang unbebauten Fläche in Norderstedt-Mitte neue Wohnungen entstehen. Ewa 270 neue Wohneinheiten sollen dort gebaut werden, davon mindestens 30 Prozent öffentlich gefördert. Zusätzlich werden in einem Baufeld sogenannte „Service-Wohnungen“ angeboten. Dabei handelt es sich um ein spezielles Konzept für Senioren, die mit dem Mietvertrag auch einen Servicevertrag abschließen. Zusätzlich soll im Quartier eine Kindertagesstätte entstehen.

Die vorhandenen und schützenswerten Bäume in dem Gebiet bleiben erhalten. Die Grünfläche im Norden bleibt ebenfalls erhalten und wird als kleine öffentliche Grünfläche angelegt.

Das städtebauliche Konzept sieht die Bildung von vier Höfen vor, die jeweils eine eigene Identität besitzen, sich aber harmonisch in die Gesamtstruktur einfügen. Entlang der Ulzburger Straße ist in jedem Baugebiet ein längerer Gebäuderiegel vorgesehen, der mit vier bis fünf Geschossen eine räumliche Abschirmung zur Hauptverkehrsstraße hin schafft. Durch diese lärmabschirmende Wirkung ist es möglich, die Innenhöfe als Ruhezonen zu gestalten, die den Bewohnerinnen und Bewohnern als Treffpunkte und als Aufenthaltsbereich zur Verfügung stehen und zum Verweilen und Kommunizieren einladen.

Mit den langgestreckten Gebäuderiegeln wird zudem der Straßenraum der Ulzburger Straße optisch gefasst und der Eingang nach Norderstedt-Mitte betont. Im rückwärtigen Bereich grenzen drei- bis viergeschossige Gebäude die Höfe ab. Durch die geringere Höhe und die lockere Anordnung der Gebäude wird eine Durchlässigkeit in den einzelnen Höfen erzielt. Im nördlichen Baugebiet entsteht als markantes Merkmal unmittelbar an der Heidbergstraße ein sechsgeschossiger Kopfbau, der den Eingang in das Quartier markiert.

Die Quartiere werden über Stichstraßen von der Ulzburger Straße aus erschlossen. Über diese besteht auch immer eine rad- und fußläufige Anbindung an den bahnbegleitenden Rad- und Fußweg, die Veloroute 1. Lediglich das nördliche Quartier wird direkt an die Heidbergstraße angebunden. Im nördlichen Bereich verbindet ein zusätzlicher Rad- und Fußweg die Ulzburger Straße mit dem Rad- und Fußweg entlang der Bahn. Die Quartiere selbst sind über private Wege miteinander verbunden.

Die neuen Quartiersstraßen werden im Shared-Space-Prinzip ausgebaut. In diesen Straßen finden Besucherinnen und Besucher dann auch öffentliche Parkplätze. Außerdem werden zwei Parkplätze davon extra mit Car-Sharing-Angeboten ausgestattet und stehen somit allen Anwohnenden zur Verfügung.

Sämtliche privaten Stellplätze befinden sich bei dem Projekt in Tiefgaragen. Dadurch können die Innenhöfe entsprechend von Verkehr, beziehungsweise parkenden Fahrzeugen freigehalten werden. Die somit entstehenden Freiflächen werden begrünt. Durch den Erhalt der Bäume, sowie ergänzende Pflanzungen entlang der Strichstraßen, der Rad- und Fußwege und entlang der Ulzburger Straße und die bepflanzten Innenhöfe erhält das Wohnquartier eine grüne Note und bietet somit eine hohe Aufenthaltsqualität.

Die Pläne sind ab sofort auch im Internet unter www.norderstedt.de/bebauungsplan zu finden. Über die Stellungnahmen der Bürgerinnen und Bürger wird der Ausschuss für Stadtentwicklung, Umwelt und Verkehr erneut beraten und entscheiden.

Foto: ©Stadt Norderstedt

norderstedt Stadt Norderstedt
Navigation
Termine heute