Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Wir verwenden ausschließlich technisch notwendige Cookies auf unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | Stadt Norderstedt

Vier weitere Aufführungen für das Musical „Shrek“

Norderstedt (em). Ein nicht alltäglich anzutreffendes Wesen hat im März dieses Jahres die Stadt Norderstedt erobert – und aufgrund des großen Erfolgs kommt er nun wieder zurück, der „Shrek“: Die Musiktheater-Akademie der Musikschule Norderstedt hat sich des bekannten Disney-Animationsfilms „Shrek“ angenommen und bringt den hässlichen und doch absolut liebenswerten Oger in einer liebevollen Musical-Adaption erneut auf die Bühne.

Alle Mitwirkenden stehen in den Startlöchern, und wollen endlich wieder die Bühne rocken, natürlich gemeinsam mit dem Publikum. Dass kann sich auf vier weitere „Shrek“-Aufführungen im Juni im Festsaal am Falkenberg (Langenharmer Weg 90) freuen.
Shrek ist ein Oger, also ein recht hässliches Wesen. Nein, ein wirklich hässliches und grünes und oft schlecht gelauntes Wesen. Und große grüne Oger mag niemand – das ist einfach so. Mit sieben Jahren von den Eltern in die große, weite Welt entlassen, lebt Shrek seitdem in einem Sumpf für sich alleine, bis er eines Tages zahlreiche ungebetene Gäste bekommt: Die von dem bösen Herrscher Lord Farquaad aus der Stadt vertriebenen Märchenwesen dringen in Shreks bis dahin ruhiges Zuhause ein - sehr zu seinem Missfallen. Shrek will die alte Ruhe zurück und macht sich daher auf den Weg, um sich bei Farquaard zu beschweren. Doch dieser verpflichtet ihn dazu, wie auch immer er das schafft, erst einmal die Prinzessin Fiona aus ihrer Gefangenschaft zu befreien. Ein geschwätziger Esel, der ihn begleitet, wird dabei zu einer mehr oder weniger großen Hilfe. Viele Hürden sind zu überwinden und Abenteuer zu bestehen, bis Fiona sich schließlich entpuppt als … nun ja, drei Mal darf geraten werden.

Die Vorstellungen im Festsaal sind für Sonnabend 18. Juni, 18 Uhr, Sonntag, 19. Juni, 15 Uhr, sowie für Sonnabend, 25. Juni, 18 Uhr und Sonntag, 26. Juni, 15 Uhr, geplant. Tickets gibt es für 13 Euro pro Person (zuzüglich Gebühren) im Vorverkauf im Ticket Corner (Eingang Hopfenliebe, Rathausallee 50, Norderstedt) oder über www.eventim.de.

Es spielen, singen und tanzen die Jugendlichen und Kinder der Musiktheater-Akademie der Musikschule Norderstedt unter der Leitung von Silke Ahrens-Rapude (Inszenierung), Frank Engelke (musikalische Leitung) und Silke Ollenburg (Choreografie). Weitere Informationen zur Musiktheater-Akademie gibt es im Internet unter www.norderstedt.de/Soziales-und-Familie/Schule-und-Bildung/Musikschule/Musiktheater.

Foto: Die „Märchenwesen“ während der Shrek-Aufführung, dargestellt von Schauspieler*innen der Musiktheater-Akademie. © Stadt Norderstedt

norderstedt Stadt Norderstedt
Stadt Norderstedt
Stadt Norderstedt
Rathausallee 50
22846 Norderstedt
Tel.: 040 - 535 95 - 0
E-Mail: info (at) norderstedt.de
Web: www.norderstedt.de
Weitere Artikel lesen
Navigation
Termine heute