Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | Stadtbücherei Norderstedt

Zeit als Ziel – Seit 20 Jahren mit einem „Bulli“ durch Europa

Norderstedt (em) Die Bücherei Norderstedt startet durch und beginnt wieder mit Ihrem Veranstaltungsprogramm: Eine Lesung mit Oliver Lück am 15. September in der Hauptbücherei Norderstedt-Mitte. Nach dem Corona-Schock ist die Stadtbücherei Norderstedt wieder dabei sich an die „Neue Normalität“ anzunähern und wieder den Veranstaltungsort stärker in den Mittelpunkt zu stellen.

Dazu wurde ein Hygienekonzept für Veranstaltungen entwickelt und mit der Stadt Norderstedt abgestimmt. So können jetzt mit coronabedingten Einschränkungen Veranstaltungen in der Stadtbücherei wieder stattfinden. Zu einer Lesung in der Hauptbücherei Norderstedt Mitte können unter Wahrung der bekannten Hygieneregeln bis zu 40 Personen kommen.

Oliver Lück und seine Geschichten sind schon Stammgast in der Norderstedter Bücherei. Und wer die Lesungen des 46-jährigen kennt, weiß längst, wie vielfältig, tiefgreifend und kurzweilig diese Abende sein werden.

Als sich Oliver Lück im Sommer 1996 sein erstes Auto kauft, einen Bulli, hat er kein Ziel, aber jede Menge Zeit. Der Journalist und Fotograf schaut sich um in Europa und beginnt Geschichten und Fotos zu sammeln – auch von Menschen, die wirklich etwas zu erzählen haben. Die Schützer des letzten Urwaldes, Straßenkinder in Nordirland, Chilibauern im Baskenland – bei allen Unterschieden gehören sie zusammen als Nachbarn, nicht nur geografisch, auch emotional. In seinem ersten Bildband hat Oliver Lück Begegnungen, Entdeckungen und Kurzgeschichten aus über 20 Jahren und fast 30 Ländern versammelt – ein Besuch bei Menschen und an Orten, die man in Europa nicht erwarten würde.

Oliver Lück ist Journalist und Geschichtensammler, Buchautor und Fotograf – eine gute Mischung: In seinem Bildband nimmt er seine LeserInnen mit auf eine überraschende, teils abenteuerliche Reise. Europa ist wild. Europa ist weit. Europa ist kult. Europa ist bunt. Oliver Lück nimmt sich viel Zeit, die Länder nebenan zu entdecken und ihre Menschen zu treffen. Sein Motto: Europa ohne Ende. Zeit als Ziel ist wie eine Schatztruhe – Oliver Lück hat sie mit Bildern und Geschichten gefüllt. Steigen Sie ein und fahren Sie ab …

Oliver Lück, Jahrgang 1973, ist ein Menschenjournalist. Er kommt aus Schleswig-Holstein und schreibt Geschichten über Menschen, die Geschichten zu erzählen wissen. Und er ist ein Viellesender. In den letzten Jahren waren es rund 400 Abende, an denen der Autor und Fotograf seine Zuhörer mit auf die Reise nahm. Dabei zeigt er immer auch viele Bilder. 2012 erschien Neues vom Nachbarn – 26 Länder, 26 Menschen, 2016: Flaschenpostgeschichten. Von Menschen, ihren Briefen und der Ostsee, 2018: Buntland – 16 Menschen, 16 Geschichten (alle ROWOHLT-Verlag). Die Süddeutsche Zeitung sagt: „Lakonisch und poetisch zugleich.“ Die FAZ schreibt: „Klare Gedanken und klare Sprache.“ www.lueckundlocke.de

Am 15. September 2020 um 19.30 Uhr
Hauptbücherei Norderstedt-Mitte
Rathausallee 50
Oliver Lück: Zeit als Ziel
Veranstalter: Stadtbücherei Norderstedt,
Eintritt: 8 Euro (mit Büchereikarte 7 Euro)
Vorverkauf: am Veranstaltungsort hat begonnen

Foto: © Oliver Lück

norderstedt Stadtbücherei Norderstedt
Navigation
Termine heute