Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | Symphonisches Blasorchester Norderstedt

Herbstkonzert wird auf den 30. Oktober 2021 verschoben

Norderstedt (em) Wie gern hätte Ihnen das Symphonische Blasorchester Norderstedt (SBN) bei seinem Herbstkonzert am 7. November einen unterhaltsamen Abend bereitet und vor allem einen virtuosen Gastsolisten an der Tuba präsentiert! Doch bereits seit dem Frühjahr ist es Laienblasmusikern in Schleswig-Holstein nicht möglich, Konzerte in Konzertsälen zu spielen.

Nachdem im April bereits das Frühjahrskonzert ausfiel, musste sich das SBN auch davon verabschieden, Sommerkonzerte wie die Jubiläumsveranstaltung der Stadt Norderstedt Norderstedt auf dem Rathausmarkt und nun das Herbstkonzert im Rahmen der 50-Jahr-Feier in der TriBühne zu präsentieren.

Sie dürfen sich jedoch auf einen Nachholtermin im kommenden Jahr freuen. Das SBN konnte den virtuosen Tubisten Andreas Martin Hofmeir auch für sein Herbstkonzert am 30. Oktober 2021 gewinnen. Hofmeir ist ein Grenzgänger zwischen verschiedenen Genres und einer der besten Instrumentalisten der Gegenwart: der Tubaspieler ist Professor am Mozarteum Salzburg, spielt Jazz und Klassik, war Gründungsmitglied der bayerischen Kult-Band LaBrassBanda, er ist Autor und Showmaster, gefragter Solist und Kammermusiker und gibt weltweit Meisterkurse und Workshops. Sowohl als Kabarettist als auch als klassischer Tubist erhielt er zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem 2013 als erster Tubist den ECHO Klassik als “Instrumentalist des Jahres”.

Die Freunde der JahresausKlänge werden enttäuscht sein, dass das beliebte Konzert zum Jahresabschluss am 30. Dezember leider auch ausfallen muss.

Das SBN hat sich seit seiner Gründung vor mehr als 40 Jahren zu einem der leistungsfähigsten Orchester in Norddeutschland entwickelt und präsentiert in seinen Konzerten in der TriBühne sinfonische Blasmusik in ihrer ganzen Vielfalt. Die Coronazeit stoppte Anfang März abrupt die Probentätigkeit für ein halbes Jahr. Erst im September konnte das Musiker die Proben in der Turnhalle im Aurikelstieg wieder aufnehmen. Allerdings nicht mit dem vollen Orchester. Die Hygienevorschriften schreiben einen Abstand von 2,50 m zwischen den Musikern vor, so dass nur in kleinen Gruppen geprobt werden kann. Somit wechseln sich das Holz- und das Blechregister zurzeit wöchentlich ab. Das SBN freut sich schon sehr auf die Zeit, wenn es wieder in voller Stärke zusammen proben kann.

Foto: Das Holzregister bei seiner ersten Probe nach der Coronapause. Nur Familienmitglieder können zusammen sitzen, ansonsten gilt Abstand in der Sporthalle Aurikelstieg

norderstedt Symphonisches Blasorchester Norderstedt
Navigation
Termine heute