Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | TÜV NORD Schulungszentrum

€ Berufliche Veränderung steht an?

Hamburg (jj/jf) Neue Karrierechancen entdecken und nutzen! Der Wiedereinstieg in das Berufsleben ist nach einer längeren Pause, zum Beispiel aufgrund von Arbeitslosigkeit, nicht leicht. Eine fundierte Umschulung bietet hier die optimale Lösung.

Vom Arbeitnehmer zum Arbeitsuchenden ist es nur ein kleiner Schritt und Gründe für diesen gibt es wie Sand am Meer.

Das Unternehmen schließt ...
Wer viele Jahre in einem Unternehmen beschäftigt ist, vielleicht sogar seine Ausbildung hier absolviert hat, kann sich kaum vorstellen, woanders tätig zu sein. Was aber, wenn der Geschäftsführer keinen Nachfolger findet oder der Betrieb insolvent wird? Dann geht es zur Agentur für Arbeit und die Jobsuche beginnt. Claus Frankenstein, Geschäftsführer des TÜV NORD Schulungszentrums, weiß, wie es auf dem Arbeitsmarkt aussieht und erklärt: „Arbeitssuchende, mit oder ohne abgeschlossene Berufsausbildung, haben es auf dem Arbeitsmarkt nicht immer leicht. Vielleicht ist der ausgeübte Beruf sehr speziell und wird nicht gesucht und der oder die Suchende ist möglicherweise regional sehr eingeschränkt. An dieser Stelle kann eine im Rahmen der Vermittlung angebotene Umschulung überaus hilfreich sein.“ Übrigens: Auch wer zuvor keine Berufsausbildung abgeschlossen, jedoch einige Jahre versicherungspflichtig in einem Beruf tätig war, kann durch eine Umschulung einen Berufsschulabschluss nachholen und so seine Perspektiven ausbauen.

Erst pausieren, dann durchstarten!
Wer für die Kleinen eine berufliche Pause einlegt oder einfach eine Zeit lang arbeitssuchend ist, stellt fest, dass es nicht einfach ist, wieder voll durchzustarten. Hinzu kommt die Tatsache, dass der gelernte Beruf in der früheren Form vielleicht gar nicht mehr ausgeschrieben wird. Dazu ein Beispiel: Eine Frau, mittlerweile Mutter zweier Kinder, lernt vor 20 Jahren den Beruf der Schriftsetzerin und legt kurz nach der Ausbildung eine Kinderauszeit ein. Innerhalb dieser Zeit entwickelt sich das Mediensegment so rasant weiter, dass der ,alte’ Beruf abgeschafft und dafür jede Menge neue, moderne Berufsbilder konzipiert worden sind, von denen die Frau jedoch nichts versteht. In ihren früheren Beruf kann sie nicht zurück, den neuen hat sie nicht gelernt. So passiert es, dass eine engagierte Frau mittleren Alters keine anspruchsvolle Arbeit findet, für die sie gut qualifiziert ist. Hier setzt ebenfalls das Konzept Umschulung an. Stets mit dem Ziel, Menschen als gut ausgebildete Fachkräfte auf dem Arbeitsmarkt voranzubringen.

Gesundheitlich eingeschränkt?
Zahlreiche Berufe sind sehr anstrengend. Das macht nicht jeder Körper ein Leben lang mit. Deshalb, oder auch unfallbedingt, sind immer wieder Menschen in ihrem bisherigen Beruf nicht mehr einsetzbar. „Auch im Fall der Erwerbsunfähigkeit, bezogen auf ein bestimmtes Berufsfeld, ist eine Umschulung in einem ganz anderen Berufssegment der richtige Weg, um auf dem Arbeitsmarkt wieder Fuß zu fassen“, so Claus Frankenstein. Das TÜV NORD Schulungszentrum bietet bereits seit 25 Jahren qualifizierte Umschulungen und andere Bildungsangebote in verschiedenen Branchen. Die unterschiedlichen Fachbereiche sind unter anderem Lager und Logistik, Kfz-Technik, Gesundheit und Medizin sowie Security. Die Teilnehmer lernen in Kursen wie „Fachkraft für Lager und Logistik, „Kfz-Mechatroniker/in“, „staatlich anerkannte/r Gesundheits- und Pflegeassistent/in“ sowie „Servicekraft und/oder Fachkraft für Schutz und Sicherheit“ aktuelle Berufsbildungsinhalte. Ziel der Umschulung ist in allen Fällen der Erwerb eines Berufsausbildungsabschlusses. Geschäftsführer des Schulungszentrums, Claus Frankenstein, weiß: „Bei unseren Umschulungsangeboten lernen die Teilnehmer nachhaltig die Ausbildungsinhalte zu einem ausgewählten Beruf, wie zum Beispiel Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker/ in. Dadurch erhöhen sich ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt langanhaltend und zukunftsorientiert.“

Informationen zu allen aktuellen Umschulungen und weiteren Bildungsmöglichkeiten erhalten Interessierte unter 040 - 78 08 14-0.

TÜV NORD Schulungszentrum
Gründgensstraße 6
22309 Hamburg-Steilshoop
Tel.: 040 / 78 08 14-0
tsn@tuev-nord.de
www.tuevnordschulungszentrum.de

norderstedt TÜV NORD Schulungszentrum
TÜV NORD Schulungszentrum
TÜV NORD Schulungszentrum
Gründgensstraße 6
22309 Hamburg-Steilshoop
Tel.: 0 40 / 78 08 14 - 0
tsn (at) tuev-nord.de
www.tuevnordschulungszentrum.de
Weitere Artikel lesen
Navigation
Termine heute